Schützenfest im Dorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schützenfest im Dorf

      ....und alles ist auf den Beinen.
      Abgesehen von den erwachsenen Männern, die in albernen Uniformen, noch alberneren Blechorden, mit Holzgewehren bewaffnet und von Damen in Ballkleidern begleitet, durch die örtlichen Strassen stolzieren, ist eigentlich nur Dauerbeschallung angesagt. Ob von den Kirmesgeschäften oder der drittklassigen Band im so genannten Festzelt nebenan. Und diese "Brauchtumspflege" mit viel Tamtam und hoch die Tassen dauert vier Tage lang, jeweils von 12 Uhr bis weit nach Mitternacht.
      Wie gerne wäre ich ein Schützenbruder, dann würde mir diese grauselige Musik (Spanish Eyes von einer Blaskapelle intoniert) und Majestäts-Verehrung* gefallen und ich müsste mich nicht, so wie heute, daran stören.
      Mitmachen statt meckern. Aber das um jeden Preis?
      * Majestäts-Verehrung, das gibt es wirklich noch :dash:
      Gruss Willi S. Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet, weil sie "alt" und "entfernen" gedrückt haben. :closed:

      Geht noch schlimmer

      Das ist hart, ich kenne das. Voll degeneriert, finde ich.
      Aber es geht noch schlimmer:
      Wir haben unserem Haus gegenüber einen städtischen Parkplatz, der regelmäßig zum Treffpunkt, ich vermute mal, unterbelichteter Ü18 wird. Da trifft man sich ganz cool und lässig, stellt seine aufgemotzten Karren vom Typ Opel Corsa in gelb mit Streifen, Breitreifen, Doppelauspuff und einer Soundanlage, die teurer war als das Auto, nebeneinander und chilled. Stundenlang stehen sie, haben den Kofferraum auf, damit der Bass sich besser entwickeln kann und vermüllen den ganzen Platz mit den Verpackungen einer Fastfoodkette. Gelegentlich heizt einer mit durchdrehen Reifen und aufheulendem Motor davon, aber nur um nach einer Ehrenrunde durchs Dorf, im gleichen Stil mit Vollgas auf den Platz und die anderen Idioten zuzurasen.
      Ich werde diese Ausführungen beim nächsten Besuch hier noch weiterführen.
      Viele Grüße aus dem hohen Norden :opa:

      kann ich toppen

      Aber es geht noch schlimmer: Jetzt rennen diese Deppen mit einem Kanonen-Nachbau durch die Gassen und befeuern das Ding mit Gasdruck. Was meint Ihr, wie das rummst! Da wackeln die Fensterscheiben im Kitt. Diese Schwachköpfe gehören weggesperrt! :huntsman:
      Gruss Willi S. Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet, weil sie "alt" und "entfernen" gedrückt haben. :closed:

      Aktualisierung

      Um 01:00 Uhr war Schluß heut nacht. Da hat die dritt-, nein, viertklassige Band ein Einsehen gehabt. Und ich durfte um 06:00 Uhr aufstehen. Dank an alle Schützenbrüder und an den Rest des Feiervolkes :beer: für eine weitere kurze Nacht in diesem Domizil. :monster:
      Gruss Willi S. Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet, weil sie "alt" und "entfernen" gedrückt haben. :closed:

      ...unterbelichtet...

      Oswald schrieb:

      Das ist hart, ich kenne das. Voll degeneriert, finde ich. Aber es geht noch schlimmer: Wir haben unserem Haus gegenüber einen städtischen Parkplatz, der regelmäßig zum Treffpunkt, ich vermute mal, unterbelichteter Ü18 wird. Da trifft man sich ganz cool und lässig, stellt seine aufgemotzten Karren vom Typ Opel Corsa in gelb mit Streifen, Breitreifen, Doppelauspuff und einer Soundanlage, die teurer war als das Auto, nebeneinander und chilled. Stundenlang stehen sie, haben den Kofferraum auf, damit der Bass sich besser entwickeln kann und vermüllen den ganzen Platz mit den Verpackungen einer Fastfoodkette. Gelegentlich heizt einer mit durchdrehen Reifen und aufheulendem Motor davon, aber nur um nach einer Ehrenrunde durchs Dorf, im gleichen Stil mit Vollgas auf den Platz und die anderen Idioten zuzurasen. Ich werde diese Ausführungen beim nächsten Besuch hier noch weiterführen.
      Das liest sich alles, als wären wir direkte Nachbarn von dir lieber Oswald. Genau das erleben wir hier seit über drei Jahren. Das Blöde ist, ich habe den Eindruck, mein Mann und ich sind die einzigen, die sich über dieses asoziale Verhalten der auch zum Teil unter-18-jährigen aufregen. Es ist für mich auch immer wieder erschreckend, wenn die 16-jährigen Kiddis mit der Whodkaflasche am Haus vorbei ziehen, grölender und lallender Weise. Und die finden sich auch noch sooo coool... Da werden wir Raucher wie Aussätzige behandelt mit bunten Bildchen auf der Zigarettenpackung, was das Rauchen so mit unseren Körpern und unserer Gesundheit anstellen kann. Warum bitte wird nicht schärfer dafür gesorgt, dass Kinder grundsätzlich nicht mehr an Alkohol kommen??? Und meiner Meinung nach ist Alkohol genau das gleiche Gift, wie Nikotin für die Gesundheit, aber viel schädlicher für die Menschheit. Ich war in erster Ehe mit einem Säufer verheiratet. DAS IST DIE HÖLLE!!
      "Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter" :engel4: / :teufelin: die Johanne Maku Up 2 234x60

      Eigentlich wollte ich nun schweigen....

      .....aber irgendwie ist das alles etwas viel geworden.
      Da wird an 4 Tagen hintereinander gesoffen und gegrölt, was das Zeug hergibt. Heute Nacht war um kurz vor 1:00 Uhr Feierabend. Intoniert wurde vorher a capella, mit Anlagenunterstützung, deutsches Liedgut wie "Humba Humba Tätaratata..." oder nach einer Marschmusik, ich muss gestehen, da kenne ich mich nicht so aus, das immer wieder gern "gesungene" "Lala Lala Lala La La...." Wenn dies in der Nacht, während Normal-Bürger zu schlafen versucht, weil er dummerweise in der Nähe dieses Zeltes wohnt und unverschämterweise auch noch arbeiten muss, ertönt, dann sehe man mir bitte nach, dass ich nicht unbedingt friedliebende Gedanken für diese Schützenbrüder entwickelt habe. Zumal diese ja nur das , nach eigenem Bekunden, Brauchtum pflegen. "Humba Humba Tätaratata..." ist also Brauchtum? Und ich, der mit den nicht-gewaltfreien Emotionen gegen derart missverstandene Brauchtumspflege, bin dann ein Spaßverderber und Ignorant. Vielleicht schnitze ich mir auch ein Holzgewehr und marschiere im nächsten Jahr den echten Kerlen hinterher!
      In diesem Sinne "PROST". Und weshalb heißt das eigentlich SchützenBRÜDER? Sind die nun alle Brüder im (Wein-)Geiste oder was.....?
      Gruss Willi S. Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet, weil sie "alt" und "entfernen" gedrückt haben. :closed:

      Vorbildfunktion?

      Ich misch mich da jetzt mal ein. Bei uns im Ort sind da Männer aus allen Jahrgängen vertreten. Auch junge Männer, Jugendliche und sogar Kinder. Und bei uns wird genau so viel Alkohol getrunken wie überall sonst auch zu diesen Gelegenheiten. Man sieht an allen Ecken Personen, die sichtbar deutlich zu viel getrunken haben. Mir stellt sich nun die Frage, ob diese Herren den jungen Menschen nun eine Vorbildfunktion zukommen soll, nein, darf. Wenn ich mir vorstelle, dass mein 14-jähriger Sohn mit diesen "Herren" seine Freizeit verbringen würde, müsste ich mir ständig die Frage stellen und zwar nicht ob, sondern wann, er erstmals volltrunken nach Hause kommt. Meiner Meinung nach wird hier unter dem Deckmantel des "Brauchtums" ein Kostümfest für Erwachsene außerhalb der Karnevalszeit gefeiert. Dabei wird nur allzu selbstverständlich mit Billigung der Behörden sehr tief ins Glas geschaut. Denn wie lässt sich sonst erklären, dass das Ordnungsamt der Stadt Veranstalter der anhängigen Kirmes ist und zeitgleich diese Kirmes als auch das Schützenfest zu kontrollieren hat. Und ich wage zu bezweifeln, dass dies Interessenskonflikt-frei erfolgen kann.
      Gruß laer :hi: