Die Mittagspause ist Privatangelegenheit und ist nicht unfallversichert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Mittagspause ist Privatangelegenheit und ist nicht unfallversichert

      Der kürzeste Weg zur Kantine und zurück wird durch die berufliche Unfallversicherung abgesichert. Passiert während des Essens etwas, so haftet die gesetzliche Unfallversicherung, die der Arbeitgeber bei der Berufsgenossenschaft abgeschlossen hat, nicht. Gleiches gilt auch für andere Erledigungen wie z.B. Einkaufen während der Mittagspause. In diesem Fall gibt es auch für den Hin- und Rückweg keinen Versicherungsschutz. Es sei denn, man hat eine private Unfallversicherung.