Billige Energie drückt Inflation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Billige Energie drückt Inflation

      Die deutschen Verbraucherpreise sind im Januar nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 1,3 %
      im Vergleich zum Vorjahresmonat geklettert. Der eher geringe Anstieg hänge vor allem mit den gesunkenen
      Energiepreisen zusammen. Im Vergleich zum Dezember 2013 seien die Verbraucherpreise sogar gesunken,
      und zwar um 0,6 %. So waren Haushaltsenergie und Kraftstoffe in den Wochen seit Jahresanfang 1,8 %
      billiger als vor einem Jahr. Nahrungsmittel hingegen waren 3,6 % teurer.
      Gruß laer :hi: