Ab wann gilt man als "impotent"?

    Outlet46 Banner 728x90

      Ab wann gilt man als "impotent"?

      Leute Leute!

      Gestern Nacht war nun der peinlichste Abend meines Lebens. Ich gehe schon seit 3 Monaten mit einer Frau aus, aber da wir einerseits unsere Karrieren in den Vordergrund gerückt haben und auf Grund anderer Gründe, hatten wir noch keinen Geschlechtsverkehr miteinander.
      Gestern sollte es dann eben soweit sein.. nur leider wollte mein bestes Stück nicht mitspielen. Egal, was wir gemacht haben, er wurde nicht hart genug. Sie fand es halb so schlimm, aber mir war es peinlich.
      Ist es nun offiziell? Bedeutet das, dass ich impotent bin?

      Bitte um euren Rat!

      Neu

      Huhu!

      Also im Grunde: Nein! Ich glaub jeder Mann hatte schon das Problem und es bedeutet nicht immer gleich das Schlimmste.
      Manchmal ist man einfach zu gestresst oder wie in deinem Fall wahrscheinlich zu aufgeregt. Deine Psyche hat dir da wohl einen Streich gespielt.

      Wie läuft es den seit dem Vorfall? Ist er seit dem wieder "aufgestanden? Wenn ja, dann bist du mit 100%iger Sicherheit nicht impotent.
      Hast du aber noch immer Probleme mit der Potenz, dann würde ich auf mögliche Ursachenforschung gehen. Nimmst du vielleicht irgendwelche Medikamente mit Beta-Blockern?
      Denn auch die können Potenz negativ beeinflussen. Schau mal hier, ob du einen dieser potenzbeeinflussenden Medikamente einnimmst: impotenz-hilfe.net/potenzprobleme-durch-medikamente/

      Wenn sich dein Freundchen in den nächsten Tagen noch immer nicht rührt, würde ich dann doch zum Urologen gehn.

      Gruß!