Vorteile von Aktien.

    Outlet46 Banner 728x90

      Vorteile von Aktien.

      Guten Morgen,

      bin grad auf der Suche nach einer neuen Geldanlage :icon_help: . Momentan bin ich noch in Festgeld für 1,5% investiert, was Ende dieses Jahres abläuft und zahle monatlich in meine Lebensversicherung ein. Die läuft aber noch bis 2021... Das Festgeld möchte ich nach dem Ablauf neu Anlegen und habe mir überlegt es in Aktien zu investieren. Kenne mich da aber noch zu wenig aus. Deswegen frage ich mich welche Vorteile bieten überhaupt Aktien im Vergleich zu anderen risikoreichen oder auch weniger risikoreichen Geldanlagen.

      Noch eine Frage - Lohnt es sich noch überhaupt in den DAX zu investieren, der ist ja bereits schon fast bei 13.000 Punkten??

      Bis dahin und Danke :)
      Hallo Azakredtron,

      endlich wachen die Leute auf und wollen In den Aktienmarkt einsteigen. Wie du schon hörst bin ich ein Freund der Aktienanlage. Bin bereits schon seit über einem Jahrzehnt in Aktien investiert und kann dir unterm Strich nur positives berichten, bis auf die Finanzkrise 2008 :/ bin aber rechtzeitig ausgestiegen und habe in diesem Jahr die Verluste in Grenzen halten können. Aktien haben sehr viele Vorteile.

      Über eine lange Zeit hinweg bringen sie überdurchschnittliche Renditen ein.

      Die Meisten AG`s (Aktiengesellschaften) zahlen Jährlich eine Dividende. Das ist wie ein jährlicher Zins.

      Aktien sind flexibel – die kannst du jederzeit verkaufen. (Sind aber als Langfristige Geldanlage gedacht)

      Aktien sind Sachwertanlagen und gehören somit nicht zur Insolvenzmasse des Brokers

      Diese sind mir jetzt so auf die Schnelle eingefallen. Wenn du in Aktien investieren willst und dich noch weiter damit beschäftigen möchtest, dann solltest du dir folgendes anschauen – Aktienaufstieg bietet viele Vorteile und ist auf für Aktienanfänger bestens geeignet, um erste Luft dieser Art Geldanlage zu schnuppern.

      Hoffe ich konnte dich etwas überzeugen

      Grüße

      Neu

      Guten Tag Trows1963

      recht herzlichen Dank für die fachmännische Meinung und Beantwortung der Frage. Merkt man, dass du dich da schon jahrelang beschäftigst. Die Punkte hören sich ja ganz gut an. Die ersten 3 wusste ich eigentlich schon indirekt, aber der letzte ist ja richtig klasse. Habe da nochmal im Internet genauer recherchiert und finde es sehr erstaunlich. Das bedeutet wenn ich 200.000 Erspartes habe und einmal in Tagesgeld investiert bin und einmal in Aktien und meine Bank bzw. Broker geht pleite. Die 200.000 in Aktien bleiben erhalten und das angelegte Tagesgeld bleibt nur bis 100.000 erhalten aufgrund der deutschen Einlagensicherung, die nur bis 100.000 geht. Sollte man dann doch lieber in gute und solide Aktien sein Kapital anlegen. Aber dafür muss ich mir erstmal ein Depot eröffnen.

      Na dann mal los :)
      Danke