Stromkosten sparen

      Stromkosten sparen

      Hallo zusammen,
      wusste nicht so wirklich zu welchem Thema ich meinen Thread zu teilen sollte. Also wenn er nicht passt einfach bewegen.
      Und zwar lebe ich jetzt schon seit mehrer Jahren glücklich mit meinem Mann und meinen zwei kleinen Mädchen in einem Ein-Familien Haus. Wir sind sehr zufrieden damit, weil es nicht direkt in der Stadt ist aber eben auch nicht direkt auf dem Land sonder eben am Stadtrand. Außerdem haben wir einen Garten in dem unsere kleinen immer rumtoben können. Ich selber genieße dort gerne die wenigen Sonnenstunden im Moment. Mein Mann hat sich überlegt Solarzellen auf das Dach zu machen um eventuell Stromkosten zu sparen davon bin ich aber nicht begeistert. Ich würde gerne anders an den Stromkosten sparen.. vielleicht den Anbieter wechseln? Was meint ihr?
      Da hat Linde schon Recht, einen Stromanbieter ohne Grundpreis wäre da sehr gut. Beim Link kommst du auf einem Vergleich raus, der auch einen Infoteil hat, ob sich sowas auch wirklich lohnt. Solltest das unbedingt durchlesen.
      Ich habe aber für dich einen Begriff, das ich vom jungen Gemüse gehört habe. Es heißt immer A oder B. Aber warum nichts beides?
      Ihr könnt euch ein Solardach bauen lassen, hat ein Bekannter auch gemacht. Hat dieses Jahr sich knapp unter 1000 € auszahlen lassen. Ist also in 12 Jahren bei ihm glaub abbezahlt. Danach kommt Gewinn raus. Muss aber jeder selber sehen, wie er das handhaben will. Einen Anbieterwechsel würde ich aber auf jeden Fall vornehmen. So kannst du den richtigen Oreis oder Tarif ganz einfach finden und die Stromkosten senken. Perfektes sparen.
      Hey Leute,
      ich finde für diesen Thread gibt es in diesem Forum nicht wirklich ein Thema zu dem man es zu teilen kann. Das fehlt hier definitiv noch. Sollte man mal einem Moderator mitteilen.
      Finde die Idee mit Solarzellen von deinem Mann eigentlich gar nicht schlecht. Damit tragt ihr dann zum grüneren Deutschland bei und speist auch noch Strom in das Netz ein. Ist doch gut? Außerdem ist die Solarenergie in Deutschland erst mit 2% an der Stromerzeugung beteiligt. Also wirklich wenig. Stromanbieter ohne Grundpreis? Wusste gar nicht, dass es das gibt. Werde mich da vielleicht auch mal erkundigen und dann eventuell wechseln.
      Hallo zusammen,
      Danke an alle, die so nett waren und mir eine Antwort geschrieben haben. Die empfohlene Seite finde ich echt sehr gut und ich habe mit Hilfe der Seite meinen Mann überreden können. Danke nochmals an alle. Am Anfang der nächste Wochen werden die Solarzellen auf den Dach gebaut. Ich hoffe, dass wir im Sommer richtigen Sonnenschein erwischen, damit wir unsere Solaranlagen nutzen können. Das wäre echt super. Dann können wir auch unseren Garten mit unseren Kindern genießen.

      Viele viele Grüße aus Donzdorf
      Hallo Zorkirer,
      finde ich echt klasse, dass du es geschafft hast deinen Mann zu überreden. Das ist ein sehr guter Beitrag für die Umwelt und auch für Deutschland. Hoffen wir, dass sich mehr Leute wir ihr dazu entscheiden Solarzellen auf ihr Dach zu bauen. Hab auch Dank der verlinkten Seite einen anderen Stromanbieter gefunden ohne Grundpreis. Damit entfällt dann bei der nächsten Stromrechnung ein hoher Kostenpunkt und außerdem zahle ich dann endlich mal nur den Strom den ich wirklich verbrauche. Also lohnt sich das für mich schon, denn ich verbrauche Strom immer nur sporadisch.
      Mir fällt gerade auf, dass ich gar nicht so weit weg wohne von dir Zorkirer.
      Donzdorf ist nur 15 km von mir entfernt :'D
      Was ein Zufall..
      Ja, Schritt 1 wäre auf jeden Fall, den Anbieter zu wechseln! Guck einfach mal auf irgendeiner Vergleichsseite, wies um die Anbieter in deiner Umgebung so bestellt ist! Vielleicht kannst du deinen Mann ja so überzeugen...

      Man sollte alle zwei Jahre, die möglichen Anbieter vergleichen und dann auch wechseln. Die Prämien sind meist so gut, dass man im ersten Jahr richtig sparen kann. Das zweite Jahr wird dann wahrscheinlich etwas teurer, aber dann wechselt man eh wieder. ;)