Kindererziehung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallöchen,

      von welchem Alter des Kindes sprechen wir denn, wenn ich fragen darf? :D
      In meinen Augen gibt es nämlich einen Unterschied, ob ich meinen 7-jährigen ein bisschen Freiraum gebe und es mir egal ist, ob er seine Schularbeiten macht oder ob meiner 15-jährige Tochter erlaube, abends länger weg zu bleiben.

      Es ist noch keine perfekte Mutter vom Himmel gefallen. Jede Mutter muss selbst lernen, was es heißt sein Kind zu erziehen.
      Es ist einfach wichtig eine gute Mitte zu finden. Kinder von "Helikoptereltern" werden es später mit dem Selbstständig sein schwer haben und Kindern, die alles dürfen, tut man auch keinen Gefallen, denn im späteren Leben ist das auch nicht der Fall.
      Man kann sich immer einen Rat von den eigenen Eltern, Freunden oder sogar aus dem Internet holen. Da ist nichts Schlimmes dabei.
      Elternratgeber gibt es zum Glück schon zur Genüge: elternwissen.com/home.html
      Als meine Kleine zum Beispiel keine Beikost essen wollte, war ich auch kurz vor der Verzweiflung und habe mir einen Rat aus dem Web geholt.