Zahnpflege

      Hello Leute!

      Ich brauche bitte ein paar Tipps von euch.

      Und zwar geht es genau genommen darum, dass ich mit meinen Zähnen immer wieder meine Probleme habe und das, obwohl ich täglich meine Zähne putze.

      Nun mache ich mir ein paar Sorgen, dass ich irgendwann dritte Zähne brauche.

      Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie eure Zahnpflege aussieht? Vielleicht mache ich ja doch etwas falsch.
      Hallo liebe Claudia!

      Ich verstehe deine Sorgen schon, allerdings kann ich dich doch etwas beruhigen. Denn so schnell bekommt man jetzt nun auch wieder keine dritten Zähne.

      Kann es denn unter Umständen sein, dass du deine Zähne falsch putzt. Bitte versteh das nicht falsch, aber gibt viele Menschen, die das unwissentlich falsch machen.

      Ansonsten könntest du auch noch eine regelmäßige Zahnzwischenraumreinigung zu deiner Zahnpflege zusätzlich machen.

      Liebe Grüße
      hey Claudia

      Probleme mit den Zähnen ist heutzutage schon nicht wirklich mehr etwas Ungewöhnliches, selbst bei Menschen, welche sich täglich bzw. regelmäßig die Zähne putzen. Mir kommt das auch manchmal in den Sinn und dann hoffe ich, dass mir meine jetzigen Zähne am besten noch so lange, wie möglich erhalten bleiben. Mit den Zähnen ist es aber auch wie bei anderen Dingen, Prävention ist besser als Reparatur. Das sagt mein Arzt auch immer^^. Heißt, öfters auch mal zur Untersuchung gehen bzw. Grundreinigung machen lassen. Bei mir ist das schon zu einem Ritual geworden und meine Zähne haben sich wirklich gebessert!
      Prothesen werden übrigens mit einem Ultraschallreiniger perfekt sauber, auch neben der täglichen Reinigung mit der herkömmlichen Zahnbürste. Das hatte mir vor einiger Zeit mal mein Zahnarzt empfohlen, worauf ich mich im Internet dann über Ultraschallreiniger informierte. Auf dieser Seite werden die Anwendungsmöglichkeiten von Ultraschallreiniger sehr gut beschrieben: www.ultraschallreinigertest.net
      Hallo zusammen,

      klar liegt es auch ein bisschen an den Genen, wie schon gesagt wurde. Haben deine Eltern denn "schlechte" Zähne gehabt? Dann sind deine vielleicht auch anfälliger als andere. Da können wir dir so pauschal auch gar nichts sagen. Klar, Zähneputzen ist wichtig, gerade auch für die Stärkung vom Zahnfleisch, allerdings sollte man da auch die richtige Zahnbürste verwenden. Also nicht zu weich, aber eben auch nicht zu hart.
      Es könnte allerdings auch mit der Ernährung zusammenhängen. Wer viel Zucker zu sich nimmt oder Kohlenhydrate (dabei wird die Stärke dann ja in Zucker umgewandelt), können dafür sorgen den Zahnschmelz anzugreifen.
      Außerdem sind regelmäßige Zahnarzttermine auch wichtig. Mein Arzt ist zum Beispiel Dr. Schlotmann. Bei ihm bin nach wie vor einmal im Jahr, egal ob etwas an meinen Zähnen ist oder nicht. Er hat mich dann auch davon überzeugt doch Zahnseide zu benutzen, gerade vorne bei den Schneidezähnen.
      Wenn du bei deinem Zahnarzt mal nachfragst, kann er dir bestimmt auch Hinweise geben, wie du deine Zähne besser pflegen kannst oder dir eben die Sorge nehmen, dass du bald deine Dritten brauchst.
      Hallo auch von meiner Seite!

      Also ich putze mir täglich morgens und Abends die Zähne und benutze auch sehr viel Zahnseide. Die Zahnbürste kommt leider nicht an alle Stellen.
      Zudem gehe ich zweimal im Jahr zum Zahnarzt und lasse dort meine Zähne reinigen. Dort bekommt man auch ein Heft, welches man bei der Krankenkasse einreichen kann. Die zahlen dann nämlich mehr, wenn es wirklich mal zu einer Behandlung kommen sollte.