Leiterunfall vorbeugen?

      Leiterunfall vorbeugen?

      Hallo!

      Als Bauleiter habe ich schon mit vielen externen Firmen zusammengearbeitet. Jetzt habe ich das Problem, dass ich mir meine Leute nicht aussuchen konnte, weil der Kunde spezifische Wünsche hatte, was die Firmen angeht.
      Leider gehört dazu ein Malereibetrieb, der sehr fahrlässig arbeitet und auf den Leitern herumturnt.

      Da ich als Bauleiter nicht nur für Unfälle auf meiner Baustelle hafte, sondern auch noch viel Ärger mit Unfällen habe, will ich das unterbinden. Kann ich abmahnen oder eventuell sogar Schulungen anordnen?
      Das kommt mich günstiger, als ein bezahlter Urlaub, Verzögerungen oder Strafzahlungen!
      Huch,

      heikle Situation! Ich kann dir nicht genau sagen, ob du sie abmahnen kannst, denn das kommt ganz auf den Arbeitsvertrag an, der geschlossen wurde. Du kannst allerdings Druck aufbauen, wenn du zu deren Firmenchef gehst oder in weiterer Folge zum Bauherren. Dann lässt sich sicher eine Einigung finden. Ich muss dazusagen, dass das Gehen AUF der Leiter bei den Handwerkern, besonders bei den Malern Tradition hat. Das soll nichts entschuldigen, aber du solltest wissen, dass das nicht ungewöhnlich ist. Sicherheitsrechtlich ist es klarerweise bedenklich und gehört abgestellt. Ich habe dir gleich einige Tipps zur Unterweisung herausgesucht, falls du selbst ein Fachgespräch führen willst. Bei unterweisung-plus.de sind Zahlen und Sicherheitshinweise aufgelistet und begründet, sodass man für jedes Gespräch gerüstet ist.
      Damit könntest du auch schon fast selbst die Nachschulung vornehmen, wenn du dir das wirklich antun willst.
      Fazit: möglicherweise darfst du es verlangen, mit Fachinformationen kannst du es selbst machen, solltest aber Verständnis haben und die Arbeiter nicht gleich abmahnen.
      Erst bei wiederholtem Male.