Lohnt es sich noch im alter zur privaten Krankenversicherung zu wechseln?

      Lohnt es sich noch im alter zur privaten Krankenversicherung zu wechseln?

      Hallo Zusammen,

      ich sags mal rundheraus: ich habe keine Lust mehr darauf beim Arzt oder auf Termine ewig lange zu warten oder mir im Krankenhaus Zimmer zu teilen etc.
      Je älter man wird, desto weniger erträgt man ja sowas.

      Ich bin gesetzlich krankenversichert und ich weiß, dass privatversicherte oft bevorzugt werden in den Bereichen. Allerdings sollen ja die Beiträge mit dem Alter auch steigen...
      Meine Frage ist also: Lohnt es sich noch im hohen Alter zur privaten Krankenversicherung zu wechseln?
      Nein lohnt sich nicht. Ich nehme auch an, dass du da erstmal alle möglichen Unterlagen vorlegen musst und selbst wenn du bei guter körperlicher Verfassung bist,
      sind die Beiträge enorm. Das steht in keiner Relation zu der von dir "bevorzugten" Behandlung. Zudem finde ich es bedenklich, wenn ein Gesundheitssystem immer
      mehr privatisiert wird und Privatversicherungen nur Wohlbetuchten vorbehalten sind. Da entsteht doch seit Jahren eine Zwei-Kassen-Gesellschaft im Gesundheitssystem...

      Sicherlich gibt es verschiedene Tarife mit abgespeckten Leistungen, die man sich auch noch im Alter leisten kann aber da muss man sich einfach auch vom Fachmann beraten
      lassen und selber im Netz vergleichen. Noch mehr Infos zur PKV findest du hier: wefox.de/private-krankenversicherung/
      Mach dir einfach selber ein Bild und entscheide dann.

      LG
      Wie es nicht geht, weiß ich selbst!