Kaufverhalten analysieren

      Kaufverhalten analysieren

      Guten Tag liebe Community,
      da Weihnachten schon bald wieder ansteht und diese Woche ja die sogenannte Black Friday Woche startet, würde mich mal interessieren wie es heutzutage denn so abläuft. Ich bin ja gelernter Verkäufer, aber bei mir läuft das alles noch nach dem alten Schema, wenn ich das so sagen darf. Ich meine, wie kann man sich durch diese Digitalisierung darauf beziehen, dass die jeweiligen Kaufkriterien dann auch wirklich so dargestellt sind? Ich habe einfach ein Verständnisproblem, aber trotzdem interessiert es mich. Denn dadurch erspart man sich eine Menge an Arbeit, oder? Gibt einfach eure Meinung und Wissen hier ab, dann können wir auch gerne darüber diskutieren.
      Guten Tag lieber Hiselon1988, wirklich sehr interessante Frage. Also erst mal dieser Black Friday ist in meinen Augen echt der größte Mist. Alle drehen durch und kaufen Dinge die sie nicht brauchen für vermeintliche kleine und reduzierte Preise. Die Menschen vergessen aber das die Unternehmen garantiert keine Verluste machen werden auch wenn sie einen Rabatt von 70% einräumen. So blöd sind die nicht. Dann kann man davon ausgehen, dass die normalen Preise einfach viel zu hoch sind. Zu deiner genauen Frage: Du kannst dir das hier mal am Beispiel Digitalisierung Getränkeindustrie anschauen. Ist wirklich interessant zu Lesen. Viele liebe Grüße
      Naja die Unternehmen haben ja eine bestimmte Marge auf ihre Produkte. Schon klar dass sie kein Minusgeschäft machen. Dennoch sind oft gute Rabatte zu ergattern. Natürlich sollte man sich nicht mit unnötigem Zeug eindecken, aber wenn man für Weihnachten zum Beispiel Geschenke einkaufen will, dann sollte man das in der Black Friday Woche erledigen.

      Habe mir mal den Digitalisierungsartikel durchgelesen und finde den echt spannend! Zusammengefasst kann ich jetzt sagen, dass das Digitalisierungs-Thema sehr umfangreich ist. Viele Unternehmen lassen sich extern beraten. Vielleicht kommt das ja auch bald im meinem Betrieb :)
      Hallo Hiselon, Darüber habe ich mir auch mal Gedanken gemacht. Wer sich mal die zahlen anschaut, merkt man, dass auch im Internet die Verkaufszahlen in den Weihnachtszeiten sehr stark ansteigen. Das gilt dann wohl auch für Black-Friday. Unsere Firma z. B. nimmt Unternehmensberatung Einkauf in Anspruch, da wir nicht die besten preise kennen und manchmal lange nach Teilen suchen müssen, vor allem zu bestimmten Jahreszeiten. Leider gibt es solche Berater nicht im Privatleben^^ Aber ich sehe mir trotzdem gerne mal verschiedene Angebote an. Trotzdem finde ich, dass solche Rabattaktionen, wie der Black-Friday in betretbaren Läden besser herüberkommt.
    • Allgemeines

       

      Für alle Vergleiche auf diesen Seiten gilt:

       

      powered by TARIFCHECK24 GmbH

       

      Zollstr. 11b

       

      21465 Wentorf bei Hamburg

       

      Tel. 040 - 73098288

       

      Fax 040 - 73098289

       

      E-Mail: info@tarifcheck24.de