Die Jugend ist dreckig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Jugend ist dreckig

      Bitte entschuldigt erst einmal den reißerischen Titel, aber ich war gestern das erste Mal bei Vivienne, meiner Nichte in der WG und was soll ich sagen: ich bin auf ein Minenfeld getreten. Crunchy bei jedem Schritt. Sie wohnt in einer 5er WG und da würde sich das Saugen und Fegen kaum lohnen, sagt sie... Na ja.
      Allgemein würden sie sich eine Putzfrau holen - das haben sie schon entschieden.

      Da bin ich umgefallen. So ein bissl saugen ist doch kein Beinbruch. ich mach das auch nicht gern, habe eine Putzfrau und Olga macht das gut. Aber Vivienne ist 19 Jahre alt... In dem Alter schon eine Putzfrau finde ich heftig.
      Was seid ihr? Die Jugend ist meiner Meinung nach einen großen Tacken unordentlicher und dreckiger geworden - aber das Ganze mit einer Putzfrau zu lösen, scheint mir die faulste Lösung zu sein.
      Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.
      Also eine Putzhilfe in diesem Alter... das finde ich auch sehr daneben. Mit 19 sollte man lernen das selber zu regeln sonst ist man für den Rest des Lebens absolut verwöhnt und weiß nicht wie man sich auch mal selber die Finger schmutzig (und sauber) macht. Gerade mit 4 anderen Menschen, kann man sich das doch hervorragend aufteilen.

      Absoluter Unsinn mit der Putzhilfe. Zumal Studenten noch Zeit haben. Wie soll das später im Berufsleben werden?!

      Genauso gut könnten sie das Geld sparen und sich so einen Roboter holen (wischroboter-saugroboter.de/ec…robotics-deebot-ozmo-930/) . Der übernimmt immerhin den Boden, Klo putzen etc können sie dann aber noch schön selber. :thumb: