Die Frau meines Vaters ist mit dem Haushalt überfordert

      Die Frau meines Vaters ist mit dem Haushalt überfordert

      Mein Vater ist ein Pflegefall seit 1992. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits verwitwet (meine Mutter ist sehr früh verstorben).
      Seit 18 Jahren ist er wieder verheiratet. Meine Stiefmutter ist eine herzliche Frau und wir haben sie alle lieb in der Familie aufgenommen.
      Allerdings ist sie auch eine sehr stolze Frau. Ich weiß dass die Pflege meines Vaters aufwändig ist und er ist auch nicht immer einfach.

      Meine Stiefmutter hatte schon zwei Zusammenbrüche wegen "Schwäche". Ich habe das Gefühl sie schafft nicht mehr alle ist aber zu stolz es zuzugeben.
      Als ich die 2 das letzte Mal besucht hatte war ich in der Küche. Oberflächig sieht alles sauber aus aber wenn man genauer hinschaut dann sind die Ecken und Oberflächen ganz verkrustet.
      Ich habe angeboten beim putzen zu helfen, sie hat mich raus gejagt...

      Wie kann ich ihr helfen? Sie ist so schrecklich stolz
      Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.
      Das Problem kenne ich. Bei uns zu Hause liegt es aber auch daran, dass meine Mutter schlicht weg nicht mehr richtig sehen kann. Trockene Makuladegeneration- da kann man einfach nichts machen. Weil sie eben nicht mehr richtig gucken kann, aber sonst noch ganz rüstig ist, haben wir ihr einen Saugroboter geholt. Das heißt, der fährt jetzt einmal am Tag durch das ganze Haus und so kann sie sicher sein, alles ist gemacht. Bei saugroboter.de/ findest du sicher auch einen passenden Saugroboter für das Haus deiner Eltern.
      Die gibt es mittlerweile nicht nur als Sauger, sondern auch mit Wischfunktion. Wobei ich da nicht weiß, wie das funktioniert.
      Bei praxistipps.focus.de/saugrobot…as-sollten-sie-beachten_6 kann man sich aber auch ein Video anschauen, das solltest du deiner Stiefmutter vielleicht mal zeigen!

      Sonst würde ich mit ihr reden. Es ist schwer, den Haushalt abzugeben, aber vielleicht sieht sie, was sie dann an Zeit spart? Außerdem kann ich sehr empfehlen einen Mittagsdienst zu bestellen. Da kommt das Mittagessen frisch angeliefert. So spart man auch Zeit und muss nicht mehr groß kochen, abwaschen etc.
      Wäre das auch eine Idee?
      Mit den ersten Bäumen, die gefällt werden, beginnt die Kultur.
      Mit den letzten Bäumen, die gefällt werden, endet sie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Oswayo“ ()