O2 kündigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Guten Morgen zusammen.
      Ich bin aktuell einfach unzufrieden mit O2, andere Anbieter in Handyvertrag sind einfach wesentlich besser. Deswegen will ich zur Telekom wechseln, da habe ich besseren Empfang. Weil wenn ich zu Hause angerufen werde, da verstehe ich wegen den Rauschen einfach kein Wort. So schlechter Empfang habe ich da. Ein Freund war letztens bei mir und konnte mit seinem Handy gut telefonieren. Er hatte Telekom und gutes Netz. Das will ich auch. Aber wie kündigt man am besten bei O2? Kann man da einfach ein Brief an die Zentrale schicken und dann wird es einem gekündigt oder muss ich da noch mehr machen?
      Das ist bei O2 ganz einfach. Das kannst du nämlich direkt bei deinem Account machen, also deinem O2-Account. Du musst dich dann einfach da anmelden. Also ganz normal den login machen und im Kundencenter dich einfach hin navigieren. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, die man auswählen kann. Deswegen schaut dir mal die Webseite an: kuendigung.org/o2-login/
      Da sieht du Bild für Bild eigentlich, wie man sich beim einloggen da ganz einfach kündigen lassen kann. Auch mögliche Fehlerursachen, die Probleme bereiten könnten. Aber ist schon schlecht, das dein Mobilfunk so schlecht ist. Ich habe einen Handyvertrag zwar noch nie gehabt, aber ich dachte, das wäre überall ziemlich gleich.
      Viele Dienste benötigen einen Account zur Verwaltung. Da sollte man sich auch abmelden können und auch kündigen. Das betrifft aber auch alle Dienste. Meines Wissens nach, war bei Facebook ja das Problem, das eine Kündigung nur auf den Briefweg möglich war. Das aber auch sehr umständlich. Deswegen wurde glaub zur Vereinfachung nahezu alle Dienste verdonnert, die Daten sammeln, die unter dem Datenschutz gehören, das diese auch mit wenigen Klicks alle ihre Daten löschen können. Ansonsten hättest du es wirklich wie früher mit dem Brief machen müssen. Bin aber mir nicht sicher, ob das wirklich sowas ist. Also das jeder daran gebunden ist. Weil ich selbst muss manche Kündigungen oder Änderungen noch sehr umständlich mit der Hand machen.
      Danke,
      ich wusste gar nicht das es so einfach ist. Ich muss gestehen, ich dachte wirklich das ich einen Brief an irgendeiner Adresse schicken muss. Ich kündige aktuell viele Verträge, Altlasten, die sich in all den Jahren sich nicht gelohnt haben. Damit ich einfach mehr am Ende des Monats habe. Weil es lebt sich schon schwierig, wenn man nicht so viel finanziellen Spielraum hat. Vor allem, wenn man Dienste hat, wie in meinem Fall mit O2, die einfach nicht zufriedenstellend sind. Ich hoffe ja wirklich, das Telekom besser ist. Auch das im Notfall, die Kündigung dann genauso leicht ist. Das wäre dann Glück im Unglück.
      Die Zeiten mit dem Brief sind zum Glück vorbei. Habe aber gesehen, das es bei "Offline"-Geschäfte noch immer so ist. So habe ich das zum Beispiel bei meiner Autoversicherung gesehen. Habe mir erst vor wenigen Tagen die Online-Funktion freigeschaltet. Davor hätte ich mit Brief kündigen müssen. Aber heute kann ich das ganze bequem durch das Konto machen. Bekomme dann noch meistens ein Anruf oder Brief, wenn ich das auf diese Weise mache. Aber in der Regel geht das dann auch ganz sauber durch. Habe seltener gehört das es da Probleme gibt. Aber so eine Funktion gibt es auch erst seit Neuerem denke ich. Da hat die böse EU doch mal was Gutes gemacht.