Krankenhaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Krankenhaus

      Das neue Jahr hat begonnen, ein Jahr der Freude.
      Aber ich muss sagen, man überdenkt dann die Vergangenheit. Ich meine, man wird auch nicht jünger, Krankheiten setzen auch einen immer mehr zu, man liegt länger und braucht auch länger um sich zu erholen. Das alles führt mich vor Augen, wie vergänglich unsere Welt doch ist. Ich habe immer wieder vor Augen, wie ich im Koma liege und an der Beatmungsmaschine dran bin, jahrelang. Ich kann alles wahrnehmen, aber nicht mit der Außenwelt kommunizieren. Mein persönlicher Alptraum. Aber was muss ich machen, das es rechtlich so ist, das mein aufgeschriebener Wille auch umgesetzt wird? Ich will nicht das ich die letzten Jahre meines Lebens so verende. Weil ein Leben ist das nicht.
      Das sind echt ziemlich düstere Gedanken, die du da hast. Nachdem ich deinen ersten Satz gelesen hatte, hatte ich eigentlich mit etwas anderem gerechnet. Aber du hast schon Recht, über solche Dinge sollte man sich Gedanken machen. Schließlich braucht es dafür nur einen Unfall oder so und schon kann genau das dein Zustand sein. Da ist es echt wichtig, solche Dinge vorher abzuklären, ansonsten steht dann nachher die Familie vor der schwierigen Entscheidung, was sie nun machen soll. Aus dem Grund hab ich auch immer meinen Organspendeausweis bei mir, denn wenn es mit mir vorüber ist, werde ich meine Organe nicht mehr brauchen.
      Hallo zusammen, das ist wirklich ein düsteres Thema, aber durchaus wichtig, dass man sich damit beschäftigt. Damit dein Wille in so einem Fall auch so durchgesetzt wird, kannst du zum Beispiel eine Patientenverfügung anfertigen. Das sind nur ein paar Formulare mit denen du alles absichern kannst. Du schreibst du quasi rein was mit dir in so einer Situation passieren soll. Es gibt auch eine Vorsorgevollmacht. Bei der gibst du quasi einer Person in deinem Umfeld die Vollmacht zu entscheiden was mit dir passiert. Wenn du noch mehr Informationen willst, schau mal dort vorbei. Da ist alles sehr gut erklärt. Lasst uns hoffen, dass wir trotzdem nie in so eine Situation kommen.
      Hallo nochmal, ja von dieser Patientenverfügung habe ich auch schon mal gehört. Sollte mir das auch mal anschauen. Man weiß ja wie gesagt nie was morgen ist. Was passiert eigentlich in dem Fall wenn man keine Patientenverfügung hat? Also ich würde zum Beispiel keine lebenserhaltenen Maßnahmen wollen. Zumindest eben nur bis zu einem gewissen Grad. Aber da jahrelang im Koma liegen zum Beispiel. Das ist doch nur eine Belastung für die gesamte Familie und alle Angehörigen. Damit muss ich mich echt auch mal mehr beschäftigen. Wirklich sehr hilfreicher Link, den du da hast. Wünsche euch ein schönes Wochenende. LIebe Grüße
      Danke für die zahlreichen Kommentare.
      Ich wusste gar nicht, das sich bereits so viele in diesem Forum mit der Idee auseinandergesetzt haben. Dachte das wäre so ein kleines Tabu, das man einfach nicht darüber denken will. Wer denkt schon über seinen Abgang im Leben nach? Der Gedanke wird eher gerne verdrängt. Aber das ihr euch getraut habt, eure Meinung zu schreiben. Danke. Das macht mir Mut, das ich kein Sonderfall bin. Sondern auch andere solche Entscheidungen haben wollen. Weil der Gedanke alleine an die Zukunft, besonders an so eine Zukunft, stößt mir ehrlich gesagt bitter auf. Davor würde ich eher Suizid begehen. Deswegen kann ich dann hoffentlich mit einer Patientenverfügung mein Leben bis ans Lebensende vollkommen ausnutzen.