Deutsche Mannschaften im europäischen Vergleich (Fußball)

      Deutsche Mannschaften im europäischen Vergleich (Fußball)

      Hallo!

      Wollte mal eure Meinung zur aktuellen Entwicklung im europäischen Fußball wissen. Leider zeigt sich, dass die deutschen Mannschaften mit zu den Verlierern gehören, da die großen Investitionen in England und nun auch Italien getätigt werden. Gerade Liverpool und ManCity scheinen übermächtig. Bayern dagegen abgeschlagen und überaltert. Junge Talente gehen doch eher zu den angesagten Clubs und lassen sich vom großen Geld locken. Was bleibt da noch für die deutschen Vereine?

      Die Bundesliga wird zunehmend uninteressanter im internationalen Vergleich. Was müsste eurer Meinung nach passieren, damit man wieder Anschluss an die Weltspitze bekommt? So lange ist das ja noch gar nicht her, dass auch mal der FCB ne realistische Chance auf den CL Titel hatte.
      Wie es nicht geht, weiß ich selbst!
      Auf das Spiel und Spielinhalte bezogen hast du absolut Recht. Das letzte, was wirklich interessant war, war der Deadline Day. Aber ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich bei Fußball auch einfach gern die Spiele an sich gucke.

      Du kannst ja nicht unter den Tisch fallen lassen, dass die internationalen Clubs viel mehr Aufmerksamkeit und Spannung erzeugen, weil sie eben durch viel mehr Geld und Investitionen bessere Spieler einkaufen können. Das ist die kapitalistische Seite des Fußballs, die es manchmal auch ziemlich langweilig macht, finde ich.
      Ich glaube, für viele ist Fußball nur wegen der Wetten spannend. Es gibt ja überall Werbung für die Anbieter und trotz Mindesteinzahlungen in Casinos und bei Wettanbietern, zahlen die Leute das, bei mindesteinzahlung.de/ gibt es sogar eine ganze Auflistung über verschiedene Möglichkeiten.... Absurd.
      In der Fremde hört man mehr zu als zu Hause.

      aus Tansania

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Linde“ ()