Unternehmen gründen mit 50

      Unternehmen gründen mit 50

      Servus,

      ich bin in dem Friseurladen, in dem ich arbeite, schon seit meiner Lehrzeit damals angestellt. Jetzt bin ich knappe 50 und habe genug von dem Laden.
      Ich würde gerne selbst ein Geschäft eröffnen, am liebsten eines nur für Herrenschnitte.

      Denkt ihr, das lohnt sich noch in meinem Alter?
      Hallo!

      Hmm... mit knapp fünfzig noch ein Unternehmen zu gründen ist natürlich eine große Entscheidung, andererseits musst du es so sehen: Du hast noch mindestens 17 Jahre, bis du in Rente gehen kannst. Wenn du jetzt die nötigen Voraussetzungen für eine Firmengründung hast und du den anderen Laden wirklich satt hast, dann sind das 17 Jahre, in denen du dir diese Existenz aufbauen und sie leben kannst. Und wer weiß, vielleicht kannst du den Laden dann ja auch in gute Hände abgeben, an einen treuen Angestellten zum Beispiel.

      Ob es sich wirklich lohnt, kannst nur du entscheiden. Ich kann dir aber den Tipp geben, mal bei selbststaendig.com/ nachzusehen.
      Dort gibt es gute Ratschläge für Unternehmer, die sich mit kleinen Firmen selbständig machen.

      Liebe Grüße!
      Hallo Karenzo!

      Natürlich ist die Unternehmensgründung in unserem Alter ein heikles und eventuell auch riskantes Thema. Du musst dir darüber im Klaren sein, dass du insbesondere beim Thema "Absicherung für hohes Alter" noch viel eigenverantwortlicher sein wirst als im Angestelltenverhältnis.

      Dies hat doch aber auch seine Vorteile! Wenn du es schaffst in deinen doch noch einigen Jahren bis zum Renteneintritt einen Friseursalon mit hervorragender Reputation aufzubauen, kannst du diesen auch mit einem "Markenaufschlag" verkaufen, da deine Marke immer noch in dem Laden sein wird und einen (im besten Fall) großen Kundenstamm dem Käufer verspricht.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und den Mut deinen Traum in Realität umzusetzen!

      Beste Grüße.
      Wenn man sich in diesem Alter selbststänfig machen will, dann muss man sich auch einigen Punkten einlesen und gerade in diesem Alter, ist das natürlich nicht ganz ohne Risiko umsetzbar. Sicherlich kann man nicht wissen, wie fit du in der Materie bist, aber vielleicht solltest du über ein Startup Coaching mal nachdenken? So ein Gründertraining kann nur Vorteiel haben, am besten du ließt dich dazu mal auf brainhive.de/startup-coach-gruendercoach-lean-coach/ ein und denkst darüber nach, das nicht mal zu machen. Es kann dir auf jeden Fall sehr helfen.
      Hallo,

      Für mich spielt da das Alter keine Rolle. Wenn man einen Plan hat, dann sollte man diesen auch umsetzen. Stelle dir die Frage, warum du bei der derzeitigen Tätigkeit keine Lust mehr hast. Einige Gründe werden sich ja deswegen nicht aus dem Wege räumen lassen. Eher kommen in der Selbständigkeit andere Themen dazu. Du musst für dich selber mal eine Pro und Contra Liste einer Selbständigkeit und eine Übersicht der Anfangskosten. Eine Krankheit und Urlaub Alternative sind genauso wichtig, wie ein Erster ordentlicher Kostenplan. Ab dem Tag der Selbständigkeit flattern dann ganz andere Briefe in deinem Briefkasten. Von Versicherungen, Steuern, GEZ, Telefon über eine persönliche Absicherung im Alter, wird dir dann die Verantwortung bewusst. Ganz zu schweigen von einem Startkapital. Musst du alles Finanzieren oder hast du schon einige Goldbarren an die Seite geschafft, um die Ausstattung und Verbrauchsmaterialien anzuschaffen.

      Wenn du jetzt schon die Nase von deiner Arbeitsstelle voll hast, überlege welche Änderungen du machen würdest, um derartige Gedanken deiner Angestellten im Keim zu ersticken. Denn Unterstützung wirst du brauchen, damit der Laden auch immer geöffnet ist.

      Ach, und zum Schluss noch ein Dienstleister Tipp. Immer lächeln, der Kunde hat immer Recht. Sonst bleiben die Kunden Weg.

      Aber mit dem Alter hat das nichts zu tun. Immer nach dem Motto, der Weg ist das Ziel.

      Viele Erfolg
      Hans

      Interessehalber mal nachgelesen. Hier eine schöne Seite: friseursalon-eroeffnen.de/richtlinien-und-vorschriften.html
      Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.