Insolvenz Beitrag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Insolvenz Beitrag

      Guten Tag,
      Ich habe einen Brief vom meinem Insolvent Verwalter bekommen und bin ehrlich gesagt etwas schockiert über den Betrag. Meine Firma ist Insolvenz gegangen und ich würde gerne so etwas mit einem Anwalt durchsprechen und mich etwas zu dem Thema Informieren. Mein jetziger Anwalt meinte er kenne sich in dem Bereich leider nicht gut genug aus um mich da zu 100% zu vertreten deshalb bin ich auf der suche nach einem neuen, der sich speziell dafür Spezialisiert hat. Ich bin so langsam ziemlich am Verzweifeln und würde mich freuen wenn mir jemand in dem Bereich weiterhelfen kann. Ich wünsche euch allen einen schönen erholsamen Sonntag.
      LG
      Jetzt mal ganz ruhig! Du gibst uns natürlich nicht gerade viele Informationen darüber, was genau passiert ist und was in dem Schreiben stand, vielleicht kannst du uns das ergänzend noch mitteilen.
      Ich gehe jetzt mal davon aus, das du der Geschäftsführer bist, da du von deiner Firma sprichst. Um was für eine Gesellschaftsform (OHG, KG, GmbH, AG... ) handelt es sich denn und bist du alleiniger Geschäftsführer? Denn als Geschäftsführer hast du generell immer ein größeres Haftungsrisiko und gerade bei einer Insolvenz trägt der Geschäftsführer eine große Verantwortung.
      Um was für einen Betrag handelt es sich denn? Eine Strafe, eine Forderung an dich als Geschäftsführer oder eine Forderung an die Gesellschaft?
      Also so wie du es erzählst, wirkt es schon so als würde es sich ja bei dir um den Geschäftsführer der Firma handeln. Wie Lisiurn schon erwähnt hat, gibt es da echt viele Faktoren, die beachtet werden müssen bei deiner Insolvenz. Allerdings willst du wahrscheinlich auch nicht zu viele Infos hier dazu bekannt geben, was ja legitim ist. Im § 64 GmbHG wird genau das mit der Haftung des Geschäftsführers einer GmbH, was ja eine der häufigsten Gesellschaftsformen bei uns ist, geklärt. Da würde ich dir definitiv auch empfehlen, lieber mal einen guten Anwalt aus dem Bereich zu Rate zu ziehen!
      Es handelt sich bei meiner Firma tatsächlich um eine GmbH, bei der ich eben der Geschäftsführer bin. Mir ist bewusst, dass ich eine große Verantwortung für die Firma durch meine Position trage. Allerdings will ich mir trotzdem einen kompetenten Anwalt nehmen, der sich eben mit dem ganzen Insolvenzbereich optimal auskennt. Ich habe mir mal den Artikel von dir dazu angesehen und weiß jetzt immerhin ein wenig mehr über die Haftung, die ich als Geschäftsführer trage. Ich habe mir jetzt auf jeden Fall vorgenommen noch die kommenden Tage mal bei diesem Anwalt dort anzurufen und mich wegen einer Beratung zu informieren.
      Das solltest du auf jeden Fall nicht zu lange liegen lassen! Du weißt ja auch nicht, ob der Anwalt dann überhaupt deinen Fall annehmen wird. Das kommt ganz darauf an, wie viele Klienten er im Moment betreut. Wenn das der Fall sein sollte, musst du dich eben weiter auf die Suche machen bis du wieder jemanden kompetenten findest. Ohne Anwalt solltest du es auf keinen Fall angehen. Gerade bei einer Insolvenz gibt es so viele Dinge zu beachten, was sehr viel Kenntnis über das Gebiet erfordert. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es mit dem Anwalt klappt und wünsche dir noch viel Glück!