Alternative Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alternative Hilfe

      Wenn man so in ein gewisses Alter kommt, dann hat man oder will man alles mal ausprobieren. Bei mir und meinem Partner ist es genau so. Bevor es zu spät ist, wollen wir noch so viel wie möglich ausprobieren und sehen. Leider leidet mein Partner an einer sehr schlimmen Flugangst. Diese haben wir schon mit allen mitteln versucht zu bekämpfen. Doch wenn er alleine schon einen Flughafen sieht, stellen sich bei ihm alle Haare auf.
      Nun wollte ich mal hier einfach so mal nachfragen, was ihr so gegen Flugangst oder gegen die Ängste allgemein so machen.

      Alle Tipps sind hier erwünscht! Nichts ist zu skurril
      Wir wohnen an der Luxenburger Grenze !
      Es ist echt immer sehr schwer seine Ängste zu überwinden, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Oft sind die Ängste selber ja relativ unbegründet. Das Flugzeug ist ja beispielsweise das sicherste Verkehrsmittel überhaupt. Wenn man mal schaut, wie viele Autounfälle es täglich gibt und dann die Anzahl der Flugunfälle vergleicht. Gut, ab und zu hör man ja von irgendwelchen Flugzeugen, die verschwinden, aber das ist halt, weil es deutlich weniger Flugzeuge als Autos gibt und eine größere Menge an Personen an Bord ist. Vielen hilft es ja, sich direkt mit der eigenen Angst auseinander zu setzen, aber das braucht schon sehr viel Mut.
      Finde es sehr gut, dass ihr in eurem alter noch so viel ausprobieren wollt. Es gibt nämlich zu viele Leute, die diese " ein alter Hund, lernt keine neuen Tricks" Mentalität. Dadurch haben wir so eine Verklemmte Generation, welche sich nichts neuem öffnet und sich allem quer stellen.
      Habt ihr schon mal Hypnose ausprobiert? Eine Freundin von mir geht in Trier zu einer Psychotherapie. Die Praxis ist angeblich mega schön. Ihr könnt ja mal einfach vorbei schauen und euch beraten Lassen.
      Falls es was für euch ist, dann könnt ihr hier mehr erfahren. Könnt ja mal dann eine kleine Therapie machen und schauen wie es euch gefallen hat.
      Ich finde das persönlich auch echt schlimm, wie viele Leute besonders eben aus der älteren Generation so sehr an veralteten Gepflogenheiten und Traditionen festhalten. Nur, weil etwas früher so gemacht wurde, bedeutet das ja nicht, dass das der einzige und wahre Weg war es zu machen. Die Dinge ändern sich eben und manche Sachen, die man früher nicht wusste, sind heute allseits bekannt. Es ist doch nur traurig, wenn man sich dafür dann nicht öffnen kann , sondern stur daran festhält, wie man etwas gewohnt ist. Schließlich ist es nie zu spät etwas neues zu lernen und es ist auch nicht zu viel verlangt, seine eigene Meinung doch noch einmal zu überdenken.
      Wir haben um ehrlich zu sein auch schon eine Menge ausprobiert, um diese Flugangst zu überwinden. Aber, wie ihr auch schon sagt, ist das leichter gesagt, als getan. Da gehört echt eine Menge Überwindung dazu und ich bin ganz froh, dass ich selbst nicht an sowas leide, weil ich mir nicht sicher wäre, ob ich es schaffen könnte. Allerdings hört sich das mit der Hypnose schon ziemlich vielversprechend an! Ich denke, dass es auf jeden Fall mal einen Versuch wert wäre! Mein Partner will sich nicht mehr von dieser Angst beherrschen lassen und da ist es selbstverständlich, dass wir nichts unversucht lassen.
      Also Hypnose kann ich auch nur empfehlen, hatten wir auch mal ausprobiert und war wirklich super. Am Anfang sehr skeptisch, aber da ist bei allen neuen Dingen so, aber dann waren wir schon froh darüber. Unter Hypnose Bremen haben wir unseren Hypnotiseur gefunden und auf Grund Bekannter von uns, war die Wahl auch schnell getroffen. Wir würden es wieder tun. ;)