Merkels neueste Aussage zur Rente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Merkels neueste Aussage zur Rente

      Merkel hat die Generationen in Deutschland aufgefordert, mehr Verantwortung füreinander zu übernehmen. Sie mahnte vor allem die Älteren. Diese würden ihre Lebensarbeitszeit verlängern müssen, weil sie nach dem Eintritt in die Rente noch eine sehr lange Lebensphase haben, in der sie ihr Leben noch gestalten können. Das habe es früher so nicht gegeben. Dies sei auch der Grund für die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters auf 67.


      Das heißt doch im Umkehrschluss: Die Leute werden zu alt. Es muss zu lange Rente gezahlt werden.
      Also: Leute sterbt früher, dann braucht ihr auch nicht so lange arbeiten. :banned: Das ist an Ironie nur noch schwer zu überbieten.
      Diese Frau ist nicht mehr tragbar.
      Ok,das war sie eigentlich noch nie!

      Gruß laer :hi:

      Merkel - typisch zynisch und bürgerfern

      Was sollen wir aus dieser Richtung auch anderes erwarten? Zynismus gab es in der Vergangenheit aus der christlichen Ecke schon reichlich. Wer erinnert sich nicht an die Forderung, dass Griechenland einige seiner Inseln verkaufen soll? Oder die "Homo-Ehe". Gleiche Steuern und Abgaben sind logisch, gleiche Pflichten ebenso, aber was ist mit den Rechten? Tja, da ist die Home-Ehe dann "Teufelszeug" oder "wider die Natur". Und jetzt gehen wir halt alle ein wenig länger arbeiten. Ist doch ebenso ganz logisch, wir leben ja auch länger. Folgt man der Merkel`schen Theorie und setzt man voraus, dass mit fortschreitendem medizinischem Wissen, die Menschen noch älter werden, sagen wir mal durchschnittlich 85, dann, ja dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, dass wir bis 75 arbeiten müssen.
      Aber diese brutale Zukunft werden wir Ü50-er hoffentlich nicht mehr erleben. Man stelle sich vor: Bundeskanzlerin Merkel im Alter von 75 noch in Amt und Würden. :nono:
      Da bleibt uns Otto-Normal-Bürger nur eins: :beer:
      Gruss Willi S. Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet, weil sie "alt" und "entfernen" gedrückt haben. :closed:
      Ich glaube nicht, das da Zynismus im Spiel ist. Es ist doch allegemein bekannt, das Frau M. rethorisch nun keine Kanone ist. Und daher schreibe ich ihrme Unvermögen sich richtig zu artikulieren auch diese Peinlichkeit zu.
      :homer: "Du Bart, halte mal das Lenkrad. Ich muss mich an zwei Stellen gleichzeitig kratzen."
      Ich denke man muss mit dem Grund für die Rente anfangen. Ginge es nur darum das man irgendwann genug gearbeitet hat und fair im gleichen Alter wie die Menschen vor 10-20 Jahren in Rente gehen kann, dann wäre was sie sagt natürlich wirklich Blödsinn. Sieht man aber als Grund schlichtweg, dass man ab einem gewissen Alter aus beispielsweise körperlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, dann liegt in der Erhöhung des Rentenalters durchaus eine Logik, wenn man die medizinischen Fortschritte bedenkt.
      Aber selbst wenn man das Außen vor lässt: Natürlich werden die Menschen inzwischen älter und ja das heißt, dass der Staat länger die Rente des Einzelnen zahlen muss. Bei unserer ohnehin schon bescheidenen Haushaltsführung kann man das Geld nur schwierig irgendwoher "zaubern" ohne andere wichtige Wähler zu verschrecken. Und darum geht es doch letztendlich, darum gewählt zu werden. Dieses Phänomen hat auch zur Folge das nur ganz schwer ein vernünftiges Rentenkonzept entstehen kann. In der Politik denkt man nicht so weit voraus, sondern oft nur bis zur nächsten Wahl.
      Im Grunde hat Frau Merkel ja recht, die Politiker sitzen bis ins hohe alter auf ihren Stühlen. Für ihre Kreise und einige anderen Berufsgruppen ist das ja OK.
      Die ganze Sache hat nur den einen Grund, Leute die nicht mehr können die Rente zu kürzen.
      Ein Hohn ist es auch das Rentner sich ja was dazu verdienen können, das ist gut für Arbeitgeber aber schlecht für junge Leute die einen Job suchen!
      Jeder hat das Recht auf meine Fehler! LG Hans.
    • Tags

    • Allgemeines

       

      Für alle Vergleiche auf diesen Seiten gilt:

       

      powered by TARIFCHECK24 GmbH

       

      Zollstr. 11b

       

      21465 Wentorf bei Hamburg

       

      Tel. 040 - 73098288

       

      Fax 040 - 73098289

       

      E-Mail: info@tarifcheck24.de